Besuch des kleinen Laudonia Hofstaates an der Grundschule Lauingen

In der Faschingshochburg Lauingen geht die fünfte Jahreszeit auch an der
Carolina-Frieß-Grundschule in Lauingen nicht spurlos vorbei. Wie es sich für den Fasching bzw.
der Fasnacht in solch einer Schule gehört, feierten die kleinen Mäschkerle an ihrem letzten
Schultag ihren Schulfasching. Nachdem am Tag zuvor die Kinder der Offenen Ganztagesschule
am Nachmittag den Lauinger Hexentanz besuchten, kamen am Freitag (fast) alle Lehrkräfte und
Kinder verkleidet in die Schule. Ausgelassen warteten sie alle, bis nach den letzten „richtigen“
Schulstunden die große, traditionelle Polonäse durch das Schulhaus begann und damit den
Höhepunkt der Feierlichkeiten eröffnete. Nach der Pause besuchte dann der „kleine Hofstaat“ der
Laudoina mit einem fesselnden Programm die Grundschulkinder in die Stadthalle.
Moderiert von der Präsidentin Lara Egginger bezauberte das kleine Prinzenpaar, die liebliche
Prinzessin Antonia I. (Feldt) und der charmante Prinz Maximilian II. (Wild), beide aus der Klasse
4c, mit jeweils einer kleinen Rede und einem gelungenen Tanzauftritt alle ihre Mitschüler/innen
und Lehrkräfte.

/dateien/bilder/2017_18/Fasching/180216 Laudonia in der GS Lauingen1.jpg /dateien/bilder/2017_18/Fasching/180216 Laudonia in der GS Lauingen2.jpg

 

Laura Kitzinger aus der Klasse 2c begeisterte ebenfalls als Tanzmariechen mit
ihrem akrobatischen Können die ganze Halle wobei sie ihre Fähigkeiten seit dem letzten Jahr
nochmals erstaunlich gesteigert hat. Auch über das Tanzpaar Laura (Maria Moliterno) und Jan
(Kränzle) staunten die Grundschulkinder und Lehrerinnen nicht schlecht, die gekonnt eine
anspruchsvolle Paarakrobatik tänzerisch vorführten. In einer kleinen Tanzimprovisation traten
dann neben dem Prinzenpaar, dem Tanzmariechen und dem Tanzpaar spontan noch weitere
Grundschulkinder aus den Reihen der Tanzgruppe der Laudonia auf der Bühne auf. Sie zeigten,
wie gut die Kinder dort betreut und trainiert werden. Abgerundet wurde der unterhaltsame
Eindruck noch von den zwei kleinen Mohren Lilly Indra (Klasse 1a) und Antonia Wild, die kleine
Schwester des Prinzen. Schulleiter Huberth K. Schwarzer bedankte sich bei dem Prinzenpaar und
allen Helfern mit einem kleinen Geschenk für ihren Auftritt.
Mit entsprechender Faschingshochstimmung wurden am Schluss alle Kinder in die Ferien
entlassen.

Zurück