Tag der offenen Tür an der Grundschule Lauingen

Mit dem Motto „Hereinspaziert“ öffnete die Carolina-Frieß-Grundschule Lauingen ihre Türen für Gäste und Besucher. Der Einladung zu dem Schulfest der besonderen Art folgten zahlreiche Eltern und Geschwister der Schüler/innen sowie auch die zukünftigen Erstklässler, die mit ihren Eltern ebenfalls eingeladen waren.
Bei angenehmen Wetter konnten Große wie Kleine aus zahlreichen, verschiedensten Angeboten auswählen, die im Schulhaus und auf dem ganzen Schulgelände verteilt stattfanden.

/dateien/bilder/2017_18/Schulfest/180511 Bild1.jpg
So gab es interessante und lehrreiche Beiträge wie den English classroom, Lernprogramme am Computer, Experimente mit Wasser, Entdeckerstationen für Geometrieknobler und Religionsrätsel.  Ausstellungen zur Busaufsicht, den Arbeitsergebnissen der Kinder und zum Schulkonzept der Inklusion gaben Einblick in die alltägliche Arbeit in der Schule. Erlebnishafte Programmpunkte waren Schulhausführungen zu unbekannten und „geheimen“ Stellen im Schulhaus,  eine Schulhausralley und ein Ausflug ins Mittelalter durch den Besuch des „Ritters der Lilie“.  Ebenso konnte  Unterhaltsames, Entspannung und Genussreiches in einem Vorleseklassenzimmer und einem Spielezimmer mit Brettspielen ebenso erlebt werden, wie beim Malen mit Musik, bei einer Station „Wasser und Kräuter nach Sebastian Kneipp“ und einer Frucht-Cocktailbar. Vor allem durch das Getränke- und Speisenangebot des Elternbeirats und des Teams von Carolina’s Café, die zum Ausruhen und Ratschen einluden, konnte in Pausen auch mal durchgeschnauft werden.
Natürlich kam der Bereich Bewegung und Toben nicht zu kurz. Ein türkischer Volkstanz und ein Tanz, der sich später zum Flash-Mob entwickelte, wurden eingeübt. Wettspiele mit Wasser, Hallenspiele und der Hildesheimer Klettersteig luden ebenso zur sportlichen Betätigung ein wie ein Fahrzeugparcours und Pausenspiele sowie eine Bewegungslandschaft in der Stadthalle. Praktisches Tun und Kunsterlebnisse boten Abwechslung durch das Gestalten von Muttertagskarten, Basteln von Lesezeichen oder einem Herz aus Nägeln, Zeichnen wie Picasso, Origami falten, einen Popsong mit Instrumenten begleiten, Dot painting wie die Aborigenes und dem Falten eines Haifischfangbechers.
Eine Gruppe von Buben verkaufte als eigenständigen Beitrag für die Aktion „Plant for the Planet“ hunderte von Tafeln Schokolade. Dadurch konnte die Pflanzung von zahlreichen Bäumen unterstützt und ermöglicht werden. So leisten auch Kinder einen nachhaltigen Beitrag zum Schutz der Umwelt.
Bei der gemeinsamen Abschlussveranstaltung in der Stadthalle dankte Schulleiter Schwarzer allen Kindern, Lehrkräften, Mitarbeiterinnen der Offenen Ganztagesschule und der Jugendsozialarbeit, dem Haus- und Büropersonal und besonders auch den ehrenamtlich mitwirkenden Lesepaten, dem „Ritter von der Lilie“, den Damen vom Café-Team und dem gesamten Elternbeirat für die gelungene Planung und Organisation des Schulfestes und ihre tatkräftige Unterstützung bei der Realisierung aller Ideen. Nach einem gemeinsam gesungenen Lied aus der bayerischen Musikaktionswoche, an der die Schule teilnimmt, und einem mitreißenden Flash-Mob beendeten alle Besucher diesen erlebnisreichen und informativen Vormittag.

/dateien/bilder/2017_18/Schulfest/IMG_2391.JPG

Zurück